Ein bisschen Frieden

24. Mai 2010 at 23:17

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz für mich, dass ich jedes Video poste, das ich mindestens 3 Mal hintereinander geschaut habe. Nachfolgendes gehört dazu. Eine wunderbare Idee von Puma. Auf dem Channel gibt es übrigens noch mehr. Hier der deutsche Beitrag. Der einzige deutsche Siegtitel beim Eurovision Song Contest. 1982 war das. Nicole war das. Und heute singen Fußballfans den Song. Großartig:

sauber!

22. April 2010 at 19:01

fensterputzer Gerade frisch aus dem Briefkasten geholt. Ist das nicht nett? Hoffentlich kommen noch mehr Zettel. Könnte noch gebrauchen:

Ich wasche bei Ihnen ab.

Ich putze Ihr Bad.

Ich bringe Ihren Müll runter.

Mal schauen was noch so kommt…

Valentinstag

14. Februar 2010 at 16:20

Ich mag diese Tage, die so berechenbar sind. Es zeigt doch immer wieder wie primitiv wir sind. Zu Weihnachten bekommt man Geschenke, zum Geburtstag die Hand geschüttelt und Silvester knallt es. Heute Valentinstag. Da gibt es dann halt Aufmerksamkeiten für die Liebste/den Liebsten. Das System ist so einfach wie faszinierend. Gruppenzwang im ganz großen Stil.

Deswegen hier mein Beitrag zum Valentinstag. Ich traue mich. Ich sag es. Ich liebe dich! Warum? ‚Coz I luv you. 😀
Weitere schöne Sätze in dem Video.

Guinness Weltrekord

27. Dezember 2009 at 13:35

Heute Abend (20:45 Uhr MEZ) fällt ein solcher Weltrekord. Pokerstars.com wird seinen eigenen Rekord brechen und damit das größte Pokerturnier aller Zeiten veranstalten. Nicht was das Preisgeld betrifft, sondern die Teilnehmerzahl. Die alte Marke steht bei genau 65.000 Spielern (Pokerstars hatte beim letzten Mal die Teilnehmerzahl begrenzt). Heute Abend werden es sicher über 100.000 Spieler werden. Noch gut 7 Stunden kann man sich anmelden. Rund 85.000 Spieler haben sich bereits angemeldet und damit das lächerliche Buy-in von 1 $ entrichtet. Natürlich lässt Pokerstars sich diesen Rekord auch wieder was kosten und hat den Preispool auf 300.000 $ festgelegt. Die ersten 30.000 landen im Geld. Für den Sieger gibt es 50.000 $.

Natürlich lasse ich mir diese Gelegenheit nicht entgehen bei diesem Rekord mitzuwirken. Die Struktur ist so gewählt, dass das Turnier nicht Tage dauert. Also 5 Minuten Blinds und nur 2.000 Startchips. Good luck all. 😉

EDIT – das nenne ich mal einen Rekord und die Anmeldung läuft noch:
weltrekord

EDIT #2:

149.196 Teilnehmer ist der Weltrekord. Meine Platzierung? Naja, immerhin mehr als 100.000 Spieler sind vor mir ausgeschieden. 😉 Platz 31.007 am Ende. Mit Damen (hatte ich) gegen A9. 🙁 Immerhin vor Superstars wie Daniel Negreanu und Chris Moneymaker und nur sehr knapp am Geld vorbei, aber damit hab ich auch nicht wirklich gerechnet. Dafür war die Struktur einfach nicht auf mein Spiel ausgelegt. Mag den Glücksfaktor nicht unbedingt, dafür bin ich jetzt Teil eine Guinness-Rekords. Hat sich gelohnt…

virtueller Kicker

22. September 2009 at 9:51

Wie bekommt man Nerds dazu sich an einen Kicker zu stellen? Richtig, man virtualisiert selbigen. Was es nicht alles gibt:

[via]

Wir wählen die Freiheit ab

14. September 2009 at 14:35

Freiheit ist das Wichtigste überhaupt. Egal was ich hier schreibe, hier hämmert mir keiner ein Stopp-Schild vor die Tür. Noch nicht. Ich hab neulich den Fehler gemacht und ins CDU-Wahlprogramm geschaut. Oder das was die dafür halten. Alles sehr allgemein gehalten und einige Sätze bringen doch zum Nachdenken. Auf der Seite z.B.:

Wir wollen, dass sich alle Bürger auf Straßen und Plätzen, in Bussen und Bahnen, auf Bahnhöfen zu jeder Tages- und Nachtzeit ohne Angst vor Verbrechen frei bewegen können.

Aber wir sehen dabei zu wie ihr euch frei bewegt, deute ich das mal. Und natürlich setzt Merkel sich auch für die Frauen ein, klar:

7. Wir wollen die Chancen- und Lohngleichheit von Frauen verwirklichen und fordern eine ausgewogene Berücksichtigung von Frauen in Führungsfunktionen.

Besonders der zweite Teil des Satzes lässt erahnen was da wieder für wahnwitzige Gesetze auf uns zukommen. Ist jetzt aber nicht das Thema. Die Internetsperren bestimmen natürlich nicht den Wahlkampf, weil sich die Parteien einfach nicht damit beschäftigen. Oder anders: Sie haben keine Ahnung davon. Und worüber man nicht sprechen kann, darüber sollte man schweigen. Wenn es danach aber wirklich ginge, hätte Steinmeier gestern nicht viel sagen reden dürfen. Als ich heute das Prädikat „besser als erwartet“ über ihn gelesen habe, war mir klar, dass den keiner ernst genommen hat. Das wird sich jetzt auch nicht mehr ändern. Sogar die Grünen wenden sich schon von der SPD ab. Ein Armutszeugnis.

Jetzt drifte ich zu weit ab, sollte doch um Freiheit gehen. Wo sich die beiden Parteien einig sind, ist das Thema Netzsperren. Die haben tatsächlich ein Gesetz darüber verabschiedet. Also das mit dem Stopp-Schild. Gut, es verstößt gegen das Grundgesetz, aber machen muss man ja erstmal was. Erst machen und dann gucken was Karlsruhe dazu sagt. Wie bei so vielen Sachen hätte man auch hier erst denken dürfen. Macht man aber nicht, das Volk will schließlich das jemand anpackt und nicht lange überlegt. Probieren geht über studieren, oder wie war das? Bevor ich jetzt noch mit Bildungspolitik anfange, hier ein wunderbares Video, das die Problematik zum Thema Netzsperren verdeutlicht:

3 Jahre schocknonstop

23. Juli 2009 at 21:12

3_Jahre_schocknonstop.JPG

Zwar 11 Tage zu spät, aber doch mal wieder ein Grund sich an dieser Stelle zu melden. Das ist hier also seit mehr als 3 Jahren meine Spielwiese. Der ganze Quatsch was mich so bewegt kommt hier rein, einige nette Empfehlungen, ein wenig viel Kritik, eine Priese Wut, einige tiefgründige Gedanken und etwas Blödsinn. Ach was sag ich, bestimmt eine Menge Blödsinn. Kann halt nicht jeder was damit anfangen. Nichts wäre schlimmer. Das Internet vergisst nix sagt man. Das ist gut so, denn ich vergesse vieles und so kann ich vieles hier nachlesen.

Eigentlich ist das Projekt „schocknonstop“ so gut wie beendet. Der Grundgedanke ist zwar noch immer vorhanden, wird aber nur noch punktuell umgesetzt. Es ist so viel passiert was hier einen Beitrag verdient hätte. Wenig davon wurde umgesetzt. Das ist auch nicht schlimm, weil ich sag immer das hier ist nur Quatsch. Interessiert eh keinen. Hochwertigen Content von mir, könnt ihr auf dem Weidnerwatchblog lesen wie z.B. gerade ein wunderbares Interview. Dafür geht halt viel Zeit drauf. Und doch muss es schocknonstop geben. Es muss einfach nur da sein. Möchte das Gefühl behalten zu jeder Zeit jeden Mist veröffentlichen zu können. Vielleicht kommt ja auch wieder die Zeit wo ich mehr privates schreibe. Wer weiß das schon. Also muss das Blog bleiben. Basta.

In letzter Zeit sind es sogar mehr Feed-Abonnenten geworden. Das ist verrückt, weil der gerade voller Spam ist (außer der Titel) und außer bei Blogblock. Da muss ich immer lachen wenn die Zahl steigt. Vielleicht liegt es auch daran, dass die User jetzt ja klicken müssen um zu lesen und das Feed-Stats-Dings erst dann zählt. Ist mir auch egal. Hab jetzt auch keinen Bock den Fehler zu beheben. Stört mich ja beim Bloggen auch nicht. Und darum geht es ja. Einfach schreiben. Man liest sich…

Gedanken zur Finanzkrise

30. Juni 2009 at 16:22

Wer vor 18 Monaten 1.158,48 € in die Aktien der Commerzbank investiert hat, musste sich 18 Monate lang über fallende Kurse ärgern und hat heute noch 215,28 € übrig.

Wer vor 18 Monaten 1.158,48 € in Bier investiert hat, konnte:
– 18 Monate lang jede Woche einen Kasten genießen
– war ständig heiter
– hatte viel Spaß
– hat den Regenwald gerettet
– und hat heute noch …

(Achtung jetzt kommt´s) …

… Leergut im Wert von 223,20 € !!!

RSS Test #2

26. Juni 2009 at 23:53

mit 2.8 besser?

RSS Test

26. Juni 2009 at 17:26

zum wiederholten Mal WordPress neu aufgesetzt. Funktioniert jetzt der Feed wieder?

Update: Nö. Damit lässt sich der Fehler schon mal eingrenzen – wenn auch nur minimal.