Royal Flush – selten aber nicht unmöglich

9. August 2011 at 14:28

Poker ist eines der beliebtesten Kartenspiele in Deutschland und wird in verschiedenen Varianten im Landes- oder Online Casino gespielt. Die Kunst dabei ist es, in den richtigen Situationen auf Basis der Wahrscheinlichkeitsrechnung die richtigen Entscheidungen zu treffen. Natürlich gibt es Blätter, welche euch häufiger den Sieg bringen als andere – allen voran der Royal Flush.

Erfolgreiches Casino spielen mit einem Royal Flush macht einfach Spaß. Als ich meinen ersten Royal Flush in der Variante Omaha H/L hatte, war ich überglücklich. Mit einer Starthand von Ass König in Karo kam auf der vorletzten Boardkarte die Dame, was mich dank der bestmöglichen Hand natürlich sofort zum Chipleader gemacht hat. Ein Royal Flush ist nichts anderes als ein Straight Flush von Zehn bis Ass in derselben Farbe.

Wenn ihr das Glück gepachtet habt, werdet ihr auch in anderen Varianten – wie Texas Hold em – mal ein Royal Flush auf der Hand halten. Allerdings solltet ihr realistisch bleiben, denn die Wahrscheinlichkeit beträgt vor dem Flop lediglich 0,0032 Prozent. Natürlich ist es auch möglich in anderen Varianten, wie Limit Stud oder Five Card Draw, das häufig in Video Poker gespielt wird, einen Royal Flush zu bekommen.

Ebenfalls selten, aber sehr effektiv ist der Vierling, bei dem ihr vier gleiche Karten auf der Hand halten müsst. Schwieriger ist es mit Karten wie einem einfachen Pärchen zu gewinnen. Denn die Wahrscheinlichkeit ist mit 43 Prozent sehr groß. Da müsst ihr in der Regel schon zwei Asse haben.