Wenn ich Zeit hätte…

27. Juli 2007 at 19:04

…würde ich gerne dahin und da natürlich und auch hier hin. Geht aber nicht. Zum Geburtstag hätte ich mir die Zeit genommen. Aber natürlich schneller ausverkauft gewesen als man gucken kann. Warum bekommt Schwerin nichts gebacken? Für etwas in der Region hätte ich Zeit. Aber nein. Warum kommen hier nur solche Deppen wie Roland Kaiser oder Rosenstolz her? Festivalmäßig passiert hier gar nichts. Sogar Rostock stellt jedes Jahr was auf die Beine. Und was macht die Landeshauptstadt? Sie putzt sich für die Buga2009.

Charts sind nicht mehr Charts

25. Juli 2007 at 18:41

Eigentlich waren eben diese ja nie so richtig transparent. Was jetzt aber passiert, verschlimmert das Ganze noch um ein Vielfaches. Wie heise berichtet, werden die Charts jetzt nicht mehr nach verkauften Exemplaren erstellt, sondern nach erzielten Umsätzen. Ein Nackenschlag für die Leute, die ihre Platten zu fairen Preisen verkaufen wie ich finde. Und gibt es nicht auch Unterschiede in den einzelnen “Plattenläden” bei den Preisen gleicher Platten? Erobern bald gute Musik-DVDs die Charts? (Hat ja bis jetzt nur eine Band geschafft *hust*)

Media Control spricht von dem größten Umbruch in den letzten 30 Jahren der Chartertmittlung. Dem stimme ich zu, aber in die richtige Richtung? Ich glaube nein. Ich halte das ehrlich gesagt für absoluten Schwachsinn. Wie gesagt, geht nun die Transparenz noch mehr flöten und Media Control kann jetzt nicht mehr so leicht nachweisbar manipulieren. Schon Verträge mit Labels geschlossen? (reine Mutmaßung meinerseits) Aber was wollen die sonst damit erreichen? Ich glaube, die wollen nur ein noch größeres Stück vom Kuchen.

Setlist vaya con tioz Tag 1

24. Juli 2007 at 18:41

Nach der riesigen Resonanz bei der Vorfreude auf die DVDs will ich euch die kompletten Setlisten natürlich nicht vorenthalten. Der eine oder andere war vielleicht nicht auf dem Festival, besitzt aber die DVDs. Dann könnt ihr vergleichen, welche Klassiker auf den Scheiben fehlen. Für mich ist es einfach eine Doku und Erinnerung. Für die, die es noch nicht wissen: Am ersten Abend spielten die Onkelz Lieder aus den ersten 12,5 Jahren ihrer Karriere (1980 – 1992 1/2).

Ach ja, den ersten Tag zensiere ich natürlich auch nicht und schicke einen schönen Gruß an die Bundesprüfstelle. Nach dem Klick also die Setlist vom Lausitzring 2005 Tag 1.

die Blogosphäre von heute

24. Juli 2007 at 10:32

Der Herr Thom*/Sandmann hat einen sehr interessanten Beitrag über Blog-Kultur und Blog-Kommerz bei den Kollegen von upload geschrieben. Er zeigt dort deutlich die Veränderung der Blogosphäre aus seiner Sicht. Unbedingt lesen! Was ich über Blog-Kommerz denke, sagte ich ja bereits.

Erkenntnis aus dem Urlaub #3

23. Juli 2007 at 19:00

Egal wo man hinfährt: Irgendwo sitzt immer der Pöbel bzw. Mob und trinkt Oettinger.

Erkenntnis aus dem Urlaub #2

22. Juli 2007 at 12:00

Temperatur ist relativ. Dem einen scheinen 35° C im Schatten warm. Dem anderen, der auf einem Rastplatz aus seinem Auto ohne Klimaanlage steigt, erscheint diese Temperatur angenehm.

Erkenntnis aus dem Urlaub

21. Juli 2007 at 20:10

Warmes Bier bekommt man nicht mit einem Ventilator gekühlt.

fast im Urlaub

15. Juli 2007 at 16:17

Ich werde ab morgen ein wenig Urlaub machen. Mal gucken ob die Leute dort wirklich keine Ahnung haben, wie sie es jedem offen zeigen. Ich glaube nicht daran und freue mich auf den Besuch. Werde voraussichtlich am Samstag-Abend wieder im Land sein. Bis dahin werden wohl die Kommentare in der Warteschleife verweilen. Uns allen eine schöne Woche und man ließt sich!

Ein Jahr SCHOCKNONSTOP

12. Juli 2007 at 11:36

Genau 365 Tage ist es her, dass der erste Beitrag online gegangen ist. Voller Elan ging ich damals an die Sache mein erstes Blog zu füllen. Es hat sich alles prächtig entwickelt und ich bin froh, dass ich diesen Schritt gemacht habe. Die vorwiegend positive Resonanz motiviert für neue Taten und Schlechtigkeiten. Es gab Tage im August 2006 da waren die Besucherzahlen einstellig. Im Juni 2007 waren es im Schnitt über 150 pro Tag. Was sammelte sich so an auf www.schocknonstop.de im letzten Jahr:

115 Beiträge von 2 Autoren

211 Kommentare (1,83 Kommentare pro Beitrag)

5979 Spams wurden von Akismet gefiltert

Besucher im Juni 2007: 2.128 unterschiedliche Besucher haben uns hier 4.628 mal besucht und dabei sich 21.003 Seiten angeguckt. Es gab in dem Monat insgesamt 33.782 Zugriffe, die einen Traffic von 500,25 MByte erzeugten.

Ein Jahr ist nun um und das ist auch die Gelegenheit sich bei Leuten zu bedanken, die hier geholfen haben und unterstützen. Ich hoffe ich vergesse keinen und die Reihenfolge stellt natürlich keine Wertung dar.

Sat.1 Magazin Akte 07 ziemlich makaber

11. Juli 2007 at 10:52

Haben Sie das Magazin gestern auch gesehen? In einem Beitrag ging es um ein ICE Opfer. Die junge Frau ist wurde durch diesen Schnellzug verletzt und ist nun körperlich behindert. Soweit eine normale Berichterstattung. Aber Eingangs des Beitrags (mit nachgestellten Bildern des Unfalls) wird eine mir sehr bekannte Melodie gespielt. Es war 100%ig „Danket dem Herrn“ von der Band Böhse Onkelz.

Es ist ja prinzipiell ok Gonzos Gitarrensoli für so einen Beitrag zu verwenden, aber wirklich dieses? Kenner und Fans wissen wie das Lied anfängt. Ein typischer Opener für ein Album war das. Im Zusammenhang mit diesem Schicksal vielleicht nicht sooo passend. Hier mal die ersten Zeilen des Liedes:

Danket dem Herrn
Euer Elend geht zu Ende
Das warten ist vorbei
Jetzt wackeln die Wände

Ob Akte das gewusst hat? Sollten die vielleicht mal eine E-Mail bekommen? Oder übertreibe ich mal wieder maßlos?